Aktuelle Meldungen

  • Konversionsflächen Flächen bleiben in Bürgerhand

    Mittwoch, Dezember 1, 2021

    Sie werden nicht verkauft, sondern in Erbpacht vergeben. Das fordert die Bunte Linke seit dem Beginn des Ankauf von Flächen durch die Stadt. Bei Erbpacht werden die Grundstücke langfristig verpachtet, in der Regel 99 Jahre. Soziale und ökologische Forderungen der Stadt können in Erbpachtverträgen festgeschrieben werden. Dies ermöglicht langfristige Stadtentwicklung, schließt Bodenspekulation aus und sichert günstige Wohnungspreise.

  • Jeden Tag ein Flugzeugabsturz ...

    Mittwoch, November 24, 2021

    ... so viele Tote in Deutschland haben wir aktuell durch Corona und die Intensivstationen sind an ihren Grenzen. Das persönliche Leiden und die Ausfälle durch Long-Covid-Erkrankung kommen noch dazu. Wer immer noch behauptet, Impfen helfe nicht, hat die Statistiken und Ergebnisse der Forschung nicht verstanden oder ignoriert sie bewusst. Jeder, der auch nur einen Menschen beeinflusst, sich nicht impfen zu lassen, nimmt billigend noch mehr Leid in Kauf.

  • Sport Utility Vehicles (SUV) in der Stadt

    Mittwoch, November 17, 2021

    Wir müssen jede Möglichkeit nutzen, den CO2-Ausstoß zu verringern. Sport Utility Vehicles (SUV) haben Eigenschaften, die in der Stadt völlig unnötig sind: wesentlich größer als ein Mittelklassewagen, doppelt so hohes Gewicht, Allradantrieb und übermotorisiert. Die Folgen: erheblich höherer Energieverbrauch und Schadstoffausstoß, gravierendere Unfallfolgen. Wir haben deshalb im Gemeinderat einen

  • Providenzgarten

    Mittwoch, November 10, 2021

    Seit 2018 ist bekannt, dass das Gemeindehaus Providenz in der Altstadt umgebaut werden soll. Genauso lange engagieren sich Altstädte*innen für den Garten und die alten, teils unter Schutz stehenden Bäume. Eine angekündigte große Spende soll sicherstellen, dass die Stadt den Garten in Erbpacht übernehmen und langfristig pflegen kann. Diese Grünfläche ist sehr wichtig für das Mikroklima in der Altstadt. Unverständlich, dass nicht längst eine entsprechende vertragliche Regelung

  • Masterplan INF: Uni Klinikum fordert mehr Flächen und eine Verkehrspolitik der 60er Jahre

    Mittwoch, Oktober 27, 2021

    Nach fast vier Jahren Planung, vielen Gutachten, einer intensiven Diskussion bleibt das Klinikum bei seiner ursprünglichen Position: hohe Flächenanforderungen und eine Verkehrserschließung, die vor allem auf den Autoverkehr setzt. Dies wird der Klimakrise nicht gerecht und entspricht nicht dem Votum des beratenden Fachgremiums, das sich für eine Weiterplanung

  • Graue Energie einbeziehen

    Mittwoch, Oktober 20, 2021

    Für Patrick-Henry-Village, Masterplan Neuenheimer Feld und Stadtwerke-/ Druckmaschinengelände sind Abriss und Neubau großflächig vorgesehen. Betrachtet man die Gesamtbilanz ist das Weiternutzen und Ergänzen der Altsubstanz häufig sinnvoller. Das Umweltbundesamt empfiehlt 2019 in seiner Studie zur Lebenszyklusbilanz von Gebäuden, die gesamte Energie für die Gebäudekonstruktion und den Gebäudebetrieb (inklusive Nutzerstrom und Nutzermobilität)

  • Lärm in der Altstadt

    Sonntag, Oktober 17, 2021

    2021-10-14 An alle Lärmgeschädigten in der Altstadt
    Haben Sie jemals in der Zeitung gelesen, dass bei den sich entwickelnden gastronomischen Möglichkeiten wie Außenbewirtschaftung oder Sperrzeiten, bei der zunehmenden Zahl der Betriebe, bei der Anzahl der Späties, auch an die Anwohner gedacht wurde? Das Einrichten der Poller in der Hauptstraße und der Grabengasse dient nicht dazu, illegale Parkplatzsucher in der Nacht fernzuhalten, sondern ausschließlich der Sicherung der Weihnachtsmärkte oder anderer Festivitäten gegen

  • Die Entwürfe zum Masterplan Neuenheimer Feld

    Mittwoch, Oktober 13, 2021

    der beiden Planungsteams kommen zu Ergebnissen, die unseren Forderungen entsprechen: keine 5. Neckarbrücke (bzw. nur für Fuß- und Radverkehr), kein Nordzubringer, Verkehrserschließung überwiegend durch einen inneren Straßenbahnring, keine Bebauung des Gewanns Hühnersteins. – Eine hohe Verkehrsbelastung einzelner Stadtteile (Bergheim, Handschuhsheim) aber bleibt und erfordert eine Verringerung/strikte Bewirtschaftung

Seiten