Aktuelle Meldungen

  • Explosion der Kosten

    Mittwoch, Mai 11, 2022

    Die Kosten für Investitionen der Stadt steigen gerade ins Unermessliche – Gneisenaubrücke: 18 statt 8,5 Mio €, Stadthalle: 44 statt 28 Mio €, Konferenzzentrum: 100 statt 57 Mio € usw. Das liegt auch daran, dass mit Minimalkosten der Baubeschluss gefasst wird. Dann kommt die Sala - mi-Taktik: Nachforderungen, bis am Ende die Kosten mehr als verdoppelt sind und über ungeplante Kredite finanziert werden müssen. Das muss aufhören! Wir brauchen ab Beginn einer

  • Verkehrskonzept für den Campus Neuenheimer Feld rasch umsetzen,

    Mittwoch, Mai 4, 2022

    das ist das Gebot im Klimawandel: Sofort die Planung und Umsetzung einer ökologischen verkehrlichen Erschließung in Angriff nehmen: Ergänzungsplanung für den inneren Ring der Straßenbahn (erster Projektbeschluss 2010), Einleitung eines neuen Planfeststellungsverfahrens, Aufstellung eines Bebauungsplanes für Straßenbahn und Versorgungsstraße, vollständige Umsetzung der Einzelvorschläge

  • Statt neue Gewerbegebiete in HD lieber Zusammenarbeit mit dem Umland

    Mittwoch, April 27, 2022

    Im nächsten Gemeinderat soll der Beschluss gefasst werden, dass bald im großem Stil Wirtschaftsflächen entwickelt werden. Das bedeutet: Zusätzliche Versiegelung von Acker- und Grünflächen.Das bedeutet: Noch mehr Arbeitsplätze in Heidelberg, weiterer Druck auf den Wohnungsmarkt und noch mehr Pendler. Wir sollten lieber über den Tellerrand Heidelbergs hinaus blicken und Lösungen

  • Die Fernwärme in der Dossen- heimer Landstraße vergessen

    Mittwoch, April 13, 2022

    haben OB Würzner, Bauverwaltung und Stadtwerke, allerdings auch der Gemeinderat. Bei der Planung des Umbaus der Dossenheimer Landstraße zur Erneuerung der Straßenbahngleise war längst klar, dass wir im Rahmen des Klimaschutzes schrittweise die fossilen Brennstoffe durch regenerative Energien ersetzen müssen. Eine Versorgung des Handschuhsheimer Nordens mit Fernwärme zum Ersatz von Gas- und Ölheizungen

  • Kein Verständnis fürs Denkmal, kein Plan für die Kosten

    Mittwoch, April 6, 2022

    Gestartet ist das Vorhaben 2018 mit Kostenplan 28 Mio €, die aus Spenden finanziert werden. Über Zwischenschritte bis zuletzt auf 32,9 Mio € (rein aus Spenden) gestiegen, wird jetzt eine weitere Erhöhung um 10,9 Mio € nötig. Die Finanzierung und eine Kostenaufstellung stehen noch aus. Der Park ist zerstört, hunderte Tonnen Beton verbaut, alles nicht explizit denkmalgeschützte entfernt. Die Stadthalle

  • Geschwindigkeit beschränken ...

    Mittwoch, März 30, 2022

    ... ist eine der schnellsten und einfachsten Möglichkeiten, den Bedarf an Erdöl und den CO 2 -Ausstoß zu verringern und die Verkehrssicherheit zu erhöhen:

    Foto Deutsche Umwelthilfe

     

     

  • Über mögliche Linienkorridore ....

    Mittwoch, März 23, 2022

    ... für die Güterbahnstrecke von Rotterdam nach Genua auf dem Abschnitt Mannheim-Karlsruhe und ihre Bewertung haben wir mit Betroffenen vom Grenzhof und aus Kirchheim gesprochen. Die komplexe Gesamtproblematik von Minimierung der Umweltbelastung durch Transporte, Optimierung der Betriebskosten, Lärmschutz für die Anlieger bis zum Erhalt von zusammenhängenden Grüngürteln und Kaltluftentstehungszonen wartet auf eine

  • Nachhaltigkeit

    Mittwoch, März 9, 2022

    Angesichts des von Russland angezettelten Krieges in der Ukraine und dem damit verbundenen menschlichen Leid auf allen Seiten verlieren die großen, weltweiten Herausforderungen wie Beseitigung der Armut und der Klimawandel scheinbar an Gewicht. Doch wir alle müssen da dranbleiben und können das auch. Bei allen städtischen Planungen und Maßnahmen muss z.B. die Gesamtenergiebilanz berücksichtigt werden. Nicht nur beim Masterplan SRH-Campus fehlt die Bilanzierung

Seiten