Stadtblattbeiträge

Ver- und Entsiegelung

Mittwoch, März 31, 2021

Wir müssen uns von einer gewohnten Sichtweise beim Flächenverbrauch verabschieden: Ausgleichsflächen, Entsiegelung als gleichwertiger Ersatz, Öko-Punkte als letztes Entscheidungskriterium. All das nützt nichts bei ungebremstem Flächenfraß. Grund und Boden auf der Erde sind nicht vermehrbar. Bayern hat schon seit 2003 das „Bündnis zum Flächensparen“.

Keine Neuversiegelung von Grün-fläche - Straßenbahnbetriebshof auf altem Standort

Mittwoch, März 24, 2021

Auf die bereits versiegelte Fläche zwischen Karl-Metz- und Emil-Maier-Straße passen nach Aussage des rnv-Bereichsleiters Infrastruktur Frank Dommasch alle 50 Bahnen, die die rnv in Zukunft betreiben will, zusätzlich 30 Busse. Deshalb lehnen wir eine dezentrale Abstellanlage in Rohrbach oder Wieblingen ab. Weitere Busse können im Erdgeschoss eines Hybridgebäudes auf dem Gelände der

Penta-Park und Marriott-Hotel

Mittwoch, März 17, 2021

Auch 6 Jahren nach dem Beschluss ist der geplante Bau noch kontraproduktiv für den Klimaschutz. Bei erklärtem Klimanotstand ist absolut unverständlich, dass der Bebauungsplan von 2015 für den Neubau am Marriott-Hotel jetzt gültig werden soll. Das Projekt missachtet alle Empfehlungen des Klimagutachtens für diese Fläche.

Neubau Betriebshof: Keine Versiegelung von Grünflächen

Mittwoch, Januar 27, 2021

Die Pläne hierzu kommen im März in die Bezirksbeiräte und im Mai soll der Gemeinderat zustimmen – nicht genug Zeit für eine gründliche Beratung des neuen Konzepts. Wir fordern: den Ausbau des Altstandorts unter Nutzung aller verfügbaren Flächen bis zur Emil-Maier-Straße für Straßenbahnen und Werkstatt, ein Mehrzweckgebäude bis zum Czernyring mit Busabstellanlage.

„Beschlussfassung im elektronischen Verfahren“ ...

Mittwoch, Januar 20, 2021

... bedeutet, dass wir Stadträt*innen ohne Diskussions- und Nachfragemöglichkeiten zu Hause allein im stillen Kämmerlein die Vorschläge der Verwaltung einfach nur absegnen müssen. Demokratie geht anders. Wenn schon keine Präsenzsitzungen möglich sind – was wir in der Pandemie unterstützen – sollte wenigstens in Videokonferenzen der Austausch miteinander und mit den Fachleuten aus der Verwaltung erfolgen.

Weihnachten in der Pandemie

Mittwoch, Dezember 23, 2020

Nicht die große und kleine Politik, jetzt darf und soll das alltägliche Wohlbefinden und die Gesundheit im Mittelpunkt stehen. Lassen wir jetzt alle großen und kleinen Aufreger des vergangenen Jahres einen Moment ruhen. Wir wünschen Ihnen alles Gute.

h_stolz@gmx.de

Ankunftszentrum – so werden wir abstimmen

Mittwoch, Dezember 9, 2020

Der Inhalt des Bürgerbegehrens wird vom Gemeinderat übernommen, keine Verlagerung des Ankunftszentrums in die Wolfsgärten, keine Versiegelung dieser Grünfläche. Kommt es zu einem Bürgerentscheid, zusätzlich eine Abstimmung der Bürger mit dem Ziel, das Ankunftszentrum auf Patrick-Henry-Village zu belassen.

Klimawäldchen

Mittwoch, Dezember 2, 2020

Bis 2025 sollen 3.000 neue Bäume vor allem in bebauten Bereichen zur Verbesserung des Stadtklimas beitragen. Für Stadtteile mit wenig Waldfläche finden sich erwartungsgemäß keine bis wenige Flächen im vorgelegten Vorschlag. Entsiegelung wäre eine Möglichkeit, doch dazu gibt es noch keine Vorschläge. Wichtiger als Neupflanzung ist aber der Erhalt vorhandener großer Bäume.

Großkronige Bäume in der Stadt erhalten

Mittwoch, November 25, 2020

Bei Baumaßnahmen werden immer wieder große Bäume gefällt. Wir haben einen Antrag im Gemeinderat eingebracht, die Baumschutzsatzung zu verbessern. Bei städtischen Planungen soll bereits in der ersten Phase der Baumbestand berücksichtigt und sehr sorgfältig gegen städtebaulicheKonzepte abgewogen werden. „Baumreihe statt Raumkante“ muss hier die Regel sein.

Seiten

Stadtblattbeiträge abonnieren