Bunte Linke Heidelberg

 

Bündnis für Demokratie, Solidarität, Umwelt und Frieden

 

Sie sind hier

Startseite

Stadtblattbeiträge

„Digitalisierung des Unterrichts = Bildung?“

Dienstag, Dezember 4, 2018

Die Stadt Heidelberg investiert 2019 und 2020 mehr als 2,8 Mio € in die Digitalisierung der Schulen. Was muss alles begleitend geschehen, damit ein wirklicher Mehrwert für Kinder und Lehrende entsteht? Wird allein durch Einsatz digitaler Methoden alles besser und die Kinder schlauer? Im Gespräch mit Journalist Ingo Leipner und dem Publikum gehen wir dieser häufig vertretenen Auffassung kritisch auf den Grund.

Danke für die Teilnahme!

Mittwoch, November 21, 2018

Ruhig, sachlich, engagiert. So haben alle Anwesenden am 9. November in Kirchheim vor dem Bürgerhaus an die Gedenktage für Kriegsende 1918, Hitlerputsch 1923, Pogromnacht 1938 und Mauerfall 1989 erinnert und gleichzeitig ein Zeichen gesetzt gegen die AfD. Trotz wachsender Armut hier und millionenfacher Flucht woanders auf der Welt: Wir haben aus der Geschichte gelernt.

8.11. 19 Uhr Bürgerdialog „Gemeinsam Providenzgarten erhalten“

Dienstag, November 6, 2018

Die Evangelische Kirche plant nach Abriss des Kindergartens hinter der Providenzkirche auf dem letzten Rest des historischen Herrengartens einen Neubau unter Maximalausnutzung des bestehenden Baurechts. Viele wünschen sich hier eine öffentliche Grünfläche, möglichst groß. Wir sind der Meinung, dass Bürger, Stadt und Kirche gemeinsam eine Lösung zum Erhalt und zur langfristigen Sicherung des Gartens finden sollen.

Gestaltung ohne Kunstwissenschaft? – Rundgang zum neuen Bauen in der Altstadt

Donnerstag, Oktober 18, 2018

Ein neuer Gestaltungsbeirat für die Stadt ist jetzt auch für die Altstadt zuständig. Darin sitzen nur noch Architekten. Für Stadtteile mit hoher Denkmaldichte ist das keine sachgerechte Zusammensetzung. Rundgang durch die Kernaltstadt mit der Kunsthistorikerin Dr. Katharina Weiler und den Stadträten Hans-Martin Mumm und Dr. Arnulf Weiler-Lorentz: Sonntag, den 21.

Alternativer Weihnachtsmarkt in der Weststadt

Freitag, Oktober 12, 2018

Alle Jahre wieder veranstalten gemeinnützige und bürgerschaftliche Gruppen am 2. Advent, dieses Jahr also am 9. Dezember, einen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt auf dem Wilhelmsplatz.

Providenzgarten öffentlicher Park – ein Traum

Freitag, Oktober 12, 2018

Der Providenzgarten ist nach dem Abriss des Kindergartens dafür in idealer Weise geeignet. Der alte, geschützte Baumbestand, die angrenzende Grünfläche des Cafés Schafheutle, die klare Abgrenzung von der viel frequentierten Hauptstraße bei zentraler Lage in der Altstadt sind beste Voraussetzungen für einen Park, der Ruhe und Natur vermittelt – und daneben an den historischen kurfürstlichen Herrengarten erinnert.

Sind unsere auch Ihre wichtigsten Themen und Gesichtspunkte?

Mittwoch, September 26, 2018

Die Bunte Linke Heidelberg – Bündnis für Demokratie, Solidarität, Umwelt und Frieden ist unser vollständiger Name. Und dieser vollständige Name ist der Leitfaden für unsere gemeinderätlichen Initiativen und Abstimmungsverhalten. Zu ergänzen ist noch der denkmalgerechte Umgang mit unserer Stadt. Sind diese oder eines davon auch Ihre Themen? Sie sind eingeladen mitzureden und mitzumachen.

Mehr geförderte Wohnungen auf den Konversionsflächen!

Mittwoch, September 26, 2018

Seit 2005 hat die Zahl der geförderten Wohnungen in der Stadt um rund 4.000 abgenommen. Trotzdem beschließt der Gemeinderat für das Konversionsgebiet „Hospital“ von insgesamt 500 Wohnungen 50% für den freien Wohnungsmarkt vorzusehen. Nur 20% sollen als besonders günstige, staatlich geförderte Wohnungen erstellt werden. arnulf.lorentz@t-online.de /Stadtblatt-Beitrag der 38. Woche./

Oberste Priorität auf Erhalt des Völkerkundemuseums

Mittwoch, September 12, 2018

Im Jahr 2019 feiert die von Portheim-Stiftung ihr 100-Jähriges Bestehen. Eine gute Gelegenheit, sie einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und um Spenden und Sponsorengelder zu bitten. Für das denkmalgeschützte Palais Weimar und für den Betrieb des Völkerkundemuseums ist dringend mehr Geld erforderlich. Peinlich, dass die Stadt in den letzten Jahren und Jahrzehnten nicht mehr getan hat.

Seiten